montagsbericht

Montag, 27. Juli 2015

hej kids. ich melde mich nach einem ziemlich aufregenden wochenende. am samstag bin ich nämlich stolze achtzehn geworden, endlich. es war die aufregendste geburtstagsfeier aller zeiten, glaubt es mir. ein auf und ab der gefühle, alle waren da und ich war so wahnsinnig glücklich an diesem abend. ich schreibe bewusst a b e n d, da es tagsüber grauenhaft war. ihr müsst wissen, an meinem geburtstag ist so gut wie jedes jahr mistwetter. da kann vier wochen lang die sonne scheinen und es noch so heiß sein- ist an m e i n e m tag einfach nicht drin. als wir mitten in den letzten vorbereitungen steckten, fing es draußen wieder richtig an, zu stürmen. mein blick wanderte nach draußen, meine mundwinkel neigten sich richtung fußboden und ich hätte einfach nur noch heulen können. zum glück schaffte es herr fuchs, mich einigermaßen bei laune zu halten. kurz bevor alle eintrudelten, stand ich im badezimmer und hatte vor aufregung ganz weiche knie. dann war es soweit. nach und nach kamen familie und freunde in unserem garten an und ließen sich im aufgestellten zelt nieder. kaum zu glauben, dass es diesen krassen wind standgehalten hat. wie dem auch sei, meine geschenke waren super, weil ich eben eine super familie und die allerbesten freunde habe. letztendlich hat sich also alles noch zum guten, ach was sag ich, zum f a n t a s t i s c h e n gewendet. falls das jemand liest, der dabei war: rieeeesen dank für alles!
in diesem sinne wünsche ich euch noch einen guten start in die woche, lasst den verregneten montag (wetterlage hier) gemütlich ausklingen und bis die tage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen