stuff to do

Donnerstag, 6. April 2017









die erste woche uni ist schon wieder fast rum und ich muss sagen, dass ich dieses semester gut beschäftigt sein werde. anders als in den vergangenen sind es diesmal ein paar veranstaltungen und prüfungsleistungen mehr. im großen und ganzen stört mich das aber nicht, weil ich es mag, etwas zutun zu haben und am ende des tages das gefühl zu bekommen, dass einiges geschafft wurde. sicher wird es tage geben, an denen ich so gar keine lust auf lektüre, referatvorbereitung oder lernen habe, doch das gehört ganz einfach auch dazu. muss ja nicht immer alles rund laufen, man darf auch mal mit gesenktem kopf durch die welt laufen und sich mehr als je zuvor auf sein bett abends freuen. da ich aber nicht für immer hier liegen und schlafen kann, mach ich mich gleich mal an die arbeit...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen